Morgens hatte es gerade mal 12 Grad, aber es war wolkenlos und so war die Stimmung natürlich perfekt… hier die Auffahrt und das Haus von Stefan … man hat einen traumhaften Blick auf´s Meer…

nach dem ausgiebigen Frühstück hat Ela dann festgestellt, dass Ihr das am Vortag gekaufte Shirt einfach nicht passen wollte und so mussten wir erstmal ins Headquarter der Rally zum Umtausch – sie stieg von XS auf XL um, was schon irgendwie bedenkenswert ist;  andererseits futtert sie gerade ständig „Poutine“  – eine doch recht kalorienreiche Spezialität Nova Scotias ( fettige Pommes mit einer schwarzen schweren Bratensoße mit tonnenweise geschmelztem Käse )… na dann…

… beim 50 / 50 Draw haben wir auch Lose gekauft – im letzten Jahr hat der Sieger immerhin fast 27 Tausend Dollar abgeräumt…

nach einem French Vanilla Kaffee bei „Tim Hortons“ und auch steigenden Temperaturen sind wir den Poker Run angegangen…. es sollten am Ende 186 KM werden…

Wir sind eine traumhafte Strecke, hauptsächlich der Küste entlang, Richtung Yarmouth gefahren…

… so haben wir elf Punkte angefahren – Kirchen, Pubs, ne Sägemühle, ein Hotel, eine Galerie usw. bis wir am Endpunkt angelangt waren um unsere jeweiligen Listen abzugeben…

… nun ging es zurück nach Digby – wir wollten noch Freunde treffen und die Rally weiter genießen….

… es gab viel zu sehen – das Wetter und die Stimmung waren genial – Kevin und Anna haben wir auch getroffen …

… das Bier hat auch geschmeckt – Ela hat wieder beim Poutine zugeschlagen – bestimmt müssen wir morgen wieder das Shirt umtauschen von XL in 2XL…

… natürlich haben wir uns auch noch die Stuntshow von Christiana reingezogen – naja – war nicht schlecht, aber auch nicht der Hit...

… ein toller Tag… nervig ist ein wenig der Nachhauseweg von ca. 25 Minuten… ich weiß – das nennt man „Jammern auf hohem Niveau“ – überhaupt, wenn am Ende der Absacker wartet – Vodka – Orange für Stefan und Udo und Fireball für mich – Ela kriegt nur noch Wasser – sie haben kein 3XL für Frauen…