Nach einem mal nicht so schlechtem Frühstück brachen wir auf zum Devil´s Tower – ein Stück den Interstate 25 nach Osten, bei Douglas raus und dann auf der 59 immer Richtung Norden… wieder endlose Weite und Hitze – du siehst schon am Mittwoch, wer am Samstag zu Besuch kommt… habe leider das Schild nicht fotografiert auf dem steht, dass es auf den nächsten 120 Kilometern keine Tanke gibt…

… so ne Bisonherde ist schon beeindruckend und irgendwie ist man froh, dass da noch so ein Zäunchen ist…

Jedenfalls haben wir dann den Ort Gillette erreicht und gleich getankt und auch unseren eigenen Wasserhaushalt in Ordnung gebracht…

... natürlich waren wir beim Harley Händler - die haben hier auch sonntags offen - da könnten sich unsere in Deutschland mal ne Scheibe abschneiden - das T-Shirt bei dem ich gleich im Laden die Ärmel abgeschnitten habe, erspare ich Euch jetzt ...
… natürlich waren wir beim Harley Händler – die haben hier auch sonntags offen – da könnten sich unsere in Deutschland mal ne Scheibe abschneiden – das T-Shirt bei dem ich gleich im Laden die Ärmel abgeschnitten habe, erspare ich Euch jetzt …

Nun ging´s ein Stück den Interstate 90 nach Osten um bei Moorcroft auf die 14 abzubiegen um den Devil´s Tower zu erreichen… nun wurde es endlich grüner und kurviger – alles hat seinen Reiz…

Nett war´s mal wieder dort – habe meine Freunde vom Chapter vermisst …weiter ging es  bis Sundance und dann wieder auf den Interstate 90 bis Spearfish, wo wir dann nach 482 Kilometern ne Bleibe gefunden haben… Respekt, dass Andrea alles nicht nur klaglos genießt, sondern sogar echt ne Freude an der Tour hat !